gesundheit-heute.de » Krankheiten | Therapie » Krankheiten & Therapie » Frauenkrankheiten » Hintergrundwissen Frauenheilkunde

Verschieben der Menstruation



Manchmal möchten Frauen ihre Monatsblutung um einige Tage nach vorne oder hinten verschieben, wenn eine wichtige Prüfung, ein Kurzurlaub oder Sportwettkampf ansteht. In Ausnahmefällen ist dies auch in Ordnung. Wer es allerdings häufiger tut, riskiert, seine hormonelle Situation völlig durcheinanderzubringen.

Oben: Normaler Zyklusverlauf. Der Abstand vom ersten Tag der Menstruation bis zum nächsten Menstruationsbeginn beträgt etwa 28 Tage. Mitte: Vorverlegen der Menstruation. Die Einnahme der „Pille“ beginnt wie üblich zu Menstruationsbeginn und wird drei Tage vor dem nachfolgend gewünschten Menstruationsbeginn abgesetzt. Unten: Hinauszögern des Menstruationsbeginns. Ab dem etwa 22. Zyklustag erfolgt die Einnahme eines Gestagen- oder Östrogen-Gestagen-Präparats so lange, bis die nächste Menstruation erfolgen soll.

Vorverlegen der Menstruation: Einmalige Verkürzung des Menstruationszyklus durch Einnahme von Medikamenten. Zur Vorverlegung der Blutung verordnet der Frauenarzt die „Pille“. Die Einnahme der „Pille“ wird dann drei Tage vor dem gewünschten Blutungsbeginn abgesetzt. Frauen, die die „Pille“ bereits länger einnehmen, können sich diesen Zeitpunkt selbst ausrechnen.

Hinauszögern des Menstruationsbeginns: Einmalige Verlängerung des Menstruationszyklus durch Einnahme von Medikamenten. Verhütet die Frau nicht bereits mit der „Pille“, verordnet der Frauenarzt zur Verlängerung des Zyklus ein Gestagenpräparat (Progesteron). Bei einem 28-tägigen Zyklus wird das Präparat ab dem 22. Zyklustag täglich eingenommen und drei Tage vor dem gewünschten Blutungsbeginn wieder abgesetzt. Verhütet die Frau schon länger mit der „Pille“, muss sie die Einnahmephase um die entsprechende Zeit verlängern. Da die einzelnen „Pillen“ sehr unterschiedlich zusammengesetzt sind, sollte das Verschieben der Menstruation vorher mit dem Frauenarzt besprochen werden.


| zuletzt geändert am 24.10.2018 um 16:17


Pollenflug

Vorhersage für Oberrhein und unteres Neckartal
Hohenlohe/mittlerer Neckar/Oberschwaben

Pollen Mi Do
Hasel 0-1 1
Erle 0-1 1
Birke 0-1 0-1
Gräser 0-1 0-1
Roggen 0-1 0-1
Beifuß 0-1 0-1
Ambrosia 0-1 0-1

Wir sind für Sie da

Öffnungszeiten

    Mo - Di
    08:30 bis 12:30 und 14:30 bis 18:30
    Mi
    08:30 bis 12:30
    Do - Fr
    08:30 bis 12:30 und 14:30 bis 18:30
    Sa
    08:30 bis 12:30

notdienste

News

Wer erkennt Brustkrebs besser?

Wer erkennt Brustkrebs besser in Mammografie-Aufnahmen, geschulte Radiologen oder eine spezielle... mehr

Glücklich alt werden

Welche Faktoren für ein erfolgreiches Altern wichtig sind, untersuchte eine Schweizer Studie mit älteren... mehr

Frühstücken oder nicht frühstücken?

Wer abnehmen will, soll nicht am Frühstück sparen, hieß es bisher. Denn ein gefüllter Bauch bewahrt vor... mehr

Alarm für Deutschland?

Aus China in den Rest der Welt: Das neue Coronavirus 2019-nCor, das Atemwegserkrankungen verursacht und... mehr

Antibiotika erhöhen Allergierisiko

Wenn Kinder im Säuglingsalter Antibiotika erhalten, entwickeln sie später häufiger Allergien. Werden dabei... mehr

ApothekenApp

Die Kirchbrunnen-Apotheke auf Ihrem iPhone, iPad, iPod oder Android-Smartphone:

Available on App Store
Android app on Google Play
ApothekenApp gratis installieren und PLZ "74243" und "Kirchbrunnen-Apotheke" eingeben. Mit Reservierungsfunktion, täglichen Gesundheitsmeldungen, Notdienstapotheken-Suche und vielem mehr. Die ApothekenApp der Kirchbrunnen-Apotheke – die Apotheke für unterwegs.